24. November 2016

Nutzung und Mehrwert von Corporate Social Software

Gemeinsam mit Johannes Müller von der Siemens Schweiz AG habe ich einen Beitrag über References+ verfasst, der im Journal of Systems and Information Technology veröffentlicht wurde.

Der Beitrag trägt den Titel Exploring use and benefit of corporate social software: Measuring success in the Siemens case References+ und befasst sich mit der Erfolgsmessung von Corporate Social Software.

15. November 2016

Quantified Car: Potenziale, Geschäftsmodelle und Digitale Ökosysteme

Nach längerer Abstinenz will ich in den nächsten Monaten wieder verstärkt Inhalte über meine Webseite teilen. Anbei findet sich eine Zusammenfassung zu einem Beitrag zu einem Thema, welches mich in den letzten Monaten recht intensiv beschäftigt hat. Den Beitrag habe ich gemeinsam mit meinem Kollgen Christian Kaiser erstellt, dem ich an dieser Stelle meinen Dank für die hervorrangende Zusammenarbeit aussprechen möchte.

Es geht grundsätzlich darum, Lebenszyklusdaten des Fahrzeugs aus der Betriebsphase für den Fahrer via Smartphone Apps bereitzustellen und ihm damit innovative Services anzubieten. Ich denke, dass sich hier in den nächsten Jahren auch in Europe noch sehr viel mehr tun wird. Wenn man über den Atlantik in die USA blickt, erkennt man bereits, dass gerade in diesem Bereich sehr viele Startups enstanden sind, welche über hohe Risikokapitalsummen finanziert werden.

10. Dezember 2015

Vortrag Zehn Jahre Wissensaustausch im Siemens-Intranet mit References+

Gemeinsam mit Johannes Müller, Wissensmanager in der Siemens Schweiz AG, durfte ich einen Vortrag auf der von BITKOM organisierten Knowtech 2015 - Wissensmanagement, Social Collaboration, Industrie 4.0 halten.

Im Vortrag hat Jonny über die Unterstützung von Wissensaustausch über organisatorische, hierarchische und geographische Grenzen hinweg mit Hilfe einer internen Web 2.0 Plattform referiert, während  ich über den Nutzen und die Evaluierung dieser von ihm administrierten Plattform mit dem Namen References+ sprechen durfte.

11. November 2015

KnowTech 2015 - Blogparade Zukunft der Arbeit

Im Vorfeld der diesjährigen Industrietagung KnowTech – Wissensmanagement, Social Collaboration, Industrie 4.0 wurde auch zu einer Blogparade zum Thema Zukunft der Arbeit aufgerufen. Zu dieser Blogparade habe ich auch auf dem Blog des EU-Projekts FACTS4WORKERS einen kurzen Beitrag erstellt, in dem ich auf  die Trends in der Produktion aus der Deloitte Studie eingehe und unseren Beitrag dazu aus dem FACTS4WORKERS-Projekt vorstelle.

Vor einigen Tagen wurde die Zusammenfassung der Blogparade Zukunft der Arbeit? durch die  Organisatoren der KnowTech 2015 veröffentlicht. Da bei vielen Veranstaltungen - und nicht nur bei Industrie 4.0 Events - immer mehr über dieses Thema diskutiert wird, möchte ich gerne auf diese Blogparade hinweisen. Ein Lesen der zahlreichen Beiträge, welche die Zukunft der Arbeit aus unterschiedlichen Gesichtspunkten betrachten, ist durchaus empfehlenswert.

29. September 2015

Enterprise Search Journal Beitrag

Aus den in den letzten beiden Jahren am Virtual Vehicle durchgeführten Forschungsarbeiten im Themenfeld "Enterprise Search"  haben wir, d.h. Alexander Richter, Christian Kaiser, Selver Softic und ich einen Journal Beitrag verfasst, welcher im ASLIB Journal of Information Management angenommen und heute publiziert wurde.

Der Beitrag trägt den Namen Exploring barriers of enterprise search implementation: a qualitative user study und beschreibt die Barrieren und Fallstricke bei der Einführung von Enterprise Search in Unternehmen, welche im Rahmen von Thinking-Aloud Beobachtungen mit Mitarbeitern bei der erstmaligen Nutzung eines Enterprise Search Tools erhoben wurden.

23. September 2015

Workshop Smart Factory auf der Mensch und Computer 2015

Die jährlich stattfindende Mensch und Computer Konferenz vereint die deutschsprachige Human-Computer-Interaction Community und verfügt über einen wissenschaftlichen Teil, sowie einen Praxisteil. In Stuttgart wurde die Mensch und Computer 2015 von mehr als 750 Teilnehmern besucht.

Gemeinsam mit Alexander Richter von der Universität Zürich durfte ich den Workshop Smart Factory - Mitarbeiter-zentrierte Informationssysteme für die Zusammenarbeit der Zukunft dort leiten. Dem Workshop selbst ging ein Call for Paper voraus, dem 15 Einreichungen für Workshop-Beiträge folgten, die im Workshopband  (und bald auch online) nachgelesen werden können.

14. September 2015

Der Mensch im Mittelpunkt der Fabrik von morgen

Gemeinsam mit Alexander Richter, Peter Heinrich und Wolfgang Unzeitig habe ich einen Beitrag für das Schwerpunktheft Industrie 4.0 der Zeitschrift HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik verfasst, der sich mit der Rolle des Menschen im Produktionsumfeld der Zukunft befasst. Insbesondere geht es darum, wie die Arbeitspraktiken von Menschen in der Produktion mit Hilfe innovativer Informationssysteme besser unterstützt werden können.

Nachfolgend stelle ich die Zusammenfassung dieses Beitrags, der - wie viele andere auch - ihm Rahmen des vom Virtual Vehicle koordinierten Projekts FACTS4WORKERS entstanden ist, am Blog zur Verfüung. Der Beitrag Der Mensch im Mittelpunkt der Fabrik von morgen kann auf Springerlink heruntergeladen werden.

28. Juli 2015

Das Industrie 4.0 Projekt FACTS4WORKERS

Bei meinem Arbeitgeber Virtual Vehicle werden eine Reihe an Forschungsaktivitäten mit Bezug zum Themenfeld "Industrie 4.0"durchgeführt. Mit dem Projekt Worker-Centric Workplaces in Smart Factories - FACTS4WORKERS koordiniert das Virtual Vehicle seit Dezember 2014 sicherlich eines der größten Industrie 4.0 Projekte in Österreich mit 15 Partnern aus 8 EU Ländern sowie einem Projektvolumen von ca. 8 Mio. Euro.

Besonders spannend sind die in FACTS4WORKERS untersuchten Anwendungsfälle für die Entwicklung und den Einsatz mensch-zentrierte IKT in der Produktion. Diese werden im Projekt entlang der vier industriellen Herausforderungen, assistierte Maschinenbediener, Wissensmanagement für den Shop-Floor, selbstlernende Arbeitsplätze und in-situ Lernen in der Produktion beschrieben (siehe zB unseren e&i Beitrag  Mensch-zentrierte IKT Lösungen in einer Smart Factory).

Beliebte Beiträge